Good Boy

Inhalt:

Bei einem Tinder-Date lernt Sigrid den attraktiven und zurückhaltenden Christian kennen. Zwischen den beiden funkt es sofort, und schon am ersten Abend geht Sigrid mit zu Christian nachhause. Der wohnt in einer luxuriösen Villa zusammen mit seinem "Hund" Frank – nur dass Frank alles andere als ein gewöhnlicher Hund ist. Tatsächlich handelt es sich um einen erwachsenen Mann in einem Hundekostüm, der in Christians Haushalt wie ein echter Vierbeiner lebt. Sigrid ist zutiefst schockiert und verwirrt, doch als sie erfährt, dass Christian der alleinige Erbe eines Multimillionärs ist, wirft sie ihre Bedenken wieder über Bord.
Während eines gemeinsamen Wochenendes in Christians abgelegenem Ferienhaus im Wald versucht Sigrid mehr über Franks merkwürdige Situation zu erfahren. Doch bereits am ersten Abend beginnen die Ereignisse eine beängstigende Wendung zu nehmen...

 

 

 

 

Bei Tinder hat man sicherlich schon den ein oder anderen schrägen Vogel kennengelernt. Ob man aber schon so jemanden getroffen hat, wie Frank, das wage ich zu bezweifeln. Immerhin ist es ja nicht gerade normal, dass man sich einen Menschen als Hund „hält“. Klar gehören immer 2 dazu und die Fetische werden immer ausfallender, doch sich wie ein Hund zu verkleiden und zu benehmen und auch so zu leben, ist dann doch mal was neues.

 

Das hier Sigrid gleich die Flucht ergreifen will, ist da nur allzu gut zu verstehen. Hätte man das nicht genauso gemacht? Doch nachdem sie erfahren hat, dass ihr Date mein Multimillionär ist, so will sie ihm noch einmal eine Chance geben. Immerhin kann man bei so viel Geld doch da drüber hinwegschauen, oder eben nicht? Das gilt es nun herauszufinden, doch als Hund Frank etwas zu Sigrid sagt, verändert sich auf einmal alles….

 

Good Boy ist sicherlich ein sehr gewöhnungsbedürftiger Film. Man sollte auf jeden Fall vorher wissen, auf was man sich hier einlässt, bevor man entrüstet den Film nach wenigen Minuten wieder ausschaltet. Man kann auf jeden Fall sein Potenzial erkennen, doch schöpft er dieses bei weitem nicht aus. Nach einer längeren Kennenlernphase ist hier etwas Leerlauf drin, bevor es am Ende wieder spannend wird. Zum Glück hat man mit einer recht kurzen Laufzeit es nicht noch länger gezogen. Er hat hier und da mal seinen Charme, doch leider schafft er es nicht wirklich, sich so richtig zu entfalten.

 

 

5 / 10

  • Neu

  • Beliebteste News

Loading
Loading