Follow Me

Inhalt:

 

Der Social-Media-Star Cole (Keegan Allen) filmt für seinen erfolgreichen Vlog alles, was er erlebt. Seit zehn Jahren liefert er seinen Followern ständig neuen, spannenden Content und schreckt dabei vor keiner noch so extremen Challenge zurück. Zum Jubiläum seines Kanals reist er mit seiner Freundin Erin (Holland Roden) und ein paar Freunden nach Moskau, um dort an einem mysteriösen Spiel teilzunehmen: Ein berüchtigter, hyperrealistischer Escape-Room soll die Gruppe an ihre Grenzen bringen. Doch was als morbides Spiel beginnt, wird bald zum Kampf ums nackte Überleben – den Millionen Fans im Livestream mitverfolgen ...

 

 

In der heutigen Zeit bedeutet Social Media für einige alles. Klar, sie können damit viel Geld verdienen, oder machen es einfach nur wegen den klicks. Auf jeden Fall hat das ganze schon Überhand genommen. So will Cole etwas neues für seinen Kanal suchen, damit er noch mehr Fans bekommt und etwas besonderes filmt. Also fliegt man einfach mal mit ein paar Freunden nach Moskau und probiert dort einen Escape Room aus. Man kann sich natürlich schon denken, dass es sich hier nicht um einen ganz normalen Escape Room handelt und hier recht schnell Blut fliessen wird…

 

Escape Room meets Hostel. Das kann man grob über den Film sagen. Auf jeden Fall hat er auch einige Elemente aus Saw dabei, denn wenn sich Cole und seine Freunde aus dem Escape Room befreien müssen, so müssen sie auch ein paar Aufgaben lösen, die schon einiges abverlangen und auch schon mit der Gesundheit spielen. Recht schnell erkennen die Freunde, dass hier etwas nicht stimmt. Das alte Gefängnis (was zum Escape Room umgebaut wurde), hat einige Überraschungen in sich und die sind nicht immer ohne.

 

Follow Me fängt so an, wie man es erwartet. Es werden die Charaktere vorgestellt, dann beginnt das Spiel und schon schnell geht es richtig zur Sache. Dann gibt es erfreulicherweise eine Wendung, die man so nicht vorhergesehen hat, was aber durchaus positiv ist und auch das Ende weiß zu gefallen. Es ist eine durchaus interessanter Beitrag im Horror Genre und macht mehr Lust auf anderer solcher Filme.

 

Kinostart: 20.08.20

 

7 / 10

 

  • Neu

  • Beliebteste News

Loading
Loading