The Dark Below

Inhalt:

 

Bei einem Tiefseetauchgang im Atlantischen Ozean greift eine mysteriöse und überirdische Kreatur die Meeresbiologin Olive Crown (Anna Dawson) an. Zurück an der Oberfläche erinnert sich die Wissenschaftlerin an nichts mehr, ist aber soweit unverletzt. Als sie dann ein geheimnisvolles Ei in ihrer Ausrüstung entdeckt, nimmt sie es mit sich nach Hause und behütet es. Daraus schlüpft schließlich ein Urzeit-Wesen mit Tentakeln, welches Olive in ihrem Keller unter anderem vor Gelegenheitsfreund Matthew (Daniel Thrace) versteckt. Die Folgen sind blutig, was die Forscherin aber nicht sonderlich stört, denn die Kreatur und die junge Frau sind eine symbiotische Verbindung miteinander eingegangen. Olive ist wie besessen von dem Wesen, verliert sich selbst zunehmend und würde alles für ihr „Kind“ tun, wirklich alles...

 

 

Die Geschichte hört sich ja wirklich klasse an. Natürlich gab es so etwas schon in abgewandelter Form, aber ich sage immer, wenn die Umsetzung gut gemacht ist, dann kann die Story schon öfter angewendet worden sein. Man ist gleich von Anfang an bei der Sache und ist gespannt, was sich in diesem Ei befindet. Nachdem die Mission vorbei ist und Olive damit in ihrer Wohnung ist, dreht sich der Film in eine andere Richtung.

 

In erster Linie geht es um das Ei. Nach dem schlüpfen nimmt es immer mehr und mehr Besitz von Olive, die auch alles tut, um es zu beschützen. Dabei geht es teilweise schon blutig zur Sache, aber so recht will der Funke nicht überspringen. Man fragt sich, ob Olive schon vorher von dem Ei manipuliert worden ist, da sie sich schon recht merkwürdig verhalten hat. Natürlich ist es auch in ihrem Interesse, dass sie als Wissenschaftlerin wissen will, um was es sich für eine Spezies handelt.

 

The Dark below hat ein paar gute Ansätze, doch so recht kommt der Film nicht in Fahrt. Das geschlüpfte Ding sieht zwar nett aus, das war es aber auch schon. Auch wenn es sich hier um einen britischen Film handelt, so hätte man doch etwas mehr raus holen können. Sicherlich wird der Film auch seine Fans finden, aber der Großteil wird ihn vermutlich sehen und das war es dann auch schon.

 

 

Wertung: 5 / 10

 

 

  • Neu

  • Beliebteste News

Loading
Loading