Wrong Trail - Tour in den Tod

Inhalt:

 

Nachdem der beste Freund von BMX-Star Joe (Bryce Draper) bei einem Rennen ums Leben kommt, hängt er vorerst seine Karriere an den Nagel. Allerdings lässt er sich dann doch überreden an einer Leistungsschau von Bikern in Chile teilzunehmen. Als er die Strecke mit seiner Freundin Stephanie (Natalie Burn) inspiziert, treffen die beiden auf einen scheinbar durch einen Autounfall verletzten Mann. Allerdings stirbt dieser kurz danach nicht infolge eines Unfalls, sondern an einem mysteriösen Virus, mit dem sich auch Joe infiziert. Doch das ist noch nicht das Schlimmste an diesem rundum schlechten Tag, denn durch ihre Entdeckung ziehen sie die Aufmerksamkeit erbarmungsloser Killer auf sich und werden sogleich zu Gejagten. Die Jäger schrecken vor nichts zurück, damit ihr Geheimnis in den einsamen Bergen von Chile zu lassen...

 

 

 

Das ganze hört sich ja gar nicht mal so schlecht an. Wrong Turn trifft auf Cabin Fever. Da werden die Erwartungen doch gleich nach oben geschraubt, denn die beiden Filme konnten sich wirklich sehen lassen. Wrong Trail dagegen bedient sich zwar mit einigen Elementen aus den Filmen, doch die Qualität kommt leider bei weitem nicht an die beiden ran, was wirklich sehr schade ist, denn man hätte hier doch einiges mehr auf die Beine stellen können.

 

Auch wenn ein Film mit wenig Budget gemacht worden ist, so kann man ihn nicht immer darauf reduzieren. Es gibt auch ein paar Pluspunkte, wie z.B. dass die Landschaftsaufnahmen sehr toll geworden sind, aber man sieht doch, dass es hier an einigen Sachen gefehlt hat. Die Umsetzung läuft leider nicht so flüssig, wie das BMX Rennen. Dass hier auch die typischen Klischees angewendet werden ist gar nicht mal so schlimm, eher dann wieder deren Umsetzung.

 

Mit etwas mehr Professionalität hätte man hier durchaus viel mehr erreichen können. Zwar wäre Wrong Trail sicherlich kein Film für die Geschichtsbücher, doch es hätte einem an Unterhaltung nicht gemangelt. Immerhin hat man ein paar nette Szenen mit dem Virus eingebaut, die sich wirklich sehen lassen, aber so verpufft doch vieles schon am Anfang. Auch die bösen Gangster verbreiten nicht wirklich Schrecken, aber das passt auch irgendwie ins Gesamtbild.

 

 

Wertung: 4 / 10

 

 

  • Neu

  • Beliebteste News

Loading
Loading