Another Deadly Weekend



Im Grunde genommen ist die Story wie bei so vielen Horrorfilmen. Diesmal sind ein paar Jugendliche in den Sümpfen unterwegs (und nicht in den Wäldern wie sonst üblich), aber von der Thematik her ist es eigentlich gleich, denn auch hier wird wieder Jagd auf die gemacht. Sie müssen schauen wie sie sich am besten beschützen können und vor allem, wie sie von dort fliehen können. Doch das ist nicht immer so einfach, wie man aus Horrorfilmen ja auch her kennt.

Horrorikone Kane Hodder (der Jason aus Freitag der 13.) hat hier auch eine Rolle als einer der Killer, doch erkennt man diesen eigentlich gar nicht. Immer wieder werden die Freunde von ein paar attackiert und dabei nach und nach dezimiert. Das sieht eigentlich recht nett aus, wenn sie einem um die Ecke bringen und auch nicht immer gleich. Gepaart mit Spannung und einer düsteren Atmosphäre, ist man hier auf jeden Fall auf dem richtigen Weg.

Vor allem die männlichen Zuschauer werden hier eher auf ihre Kosten kommen, denn immer wieder hüpft die ein oder andere Brust heraus. Das ist nun eben auch ein typisches Klischee im Genre. Neues sollte man hier nicht erwarten. Die Geschichte wird immerhin recht nett verpackt und umgesetzt. Für zwischendurch ist Another Deadly Weekend sicherlich nicht verkehrt, aber leider auch nicht mehr.

Wertung: 7/10



Mit freundlicher Unterstützung von
 

Post comment as a guest

0
  • Kein Kommentar gefunden
  • Neu

  • Beliebteste News

Loading
Loading