The Returned - 1. Staffel


In der amerikanischen Kleinstadt Caldwell geschehen merkwürdige Dinge. Vor Jahren verstorbene Menschen tauchen plötzlich wieder bei ihren Familien und Angehörigen auf und haben keinerlei Erinnerung daran, was geschehen ist und wie viel Zeit inzwischen vergangen ist. Die junge Camille ist vor vier Jahren bei einem Busunglück während eines Schulausflugs verstorben und kehrt zu ihrem damaligen Wohnhaus zurück. Als ihre Mutter abends allein im Haus ist und ein Geräusch aus der Küche hört, geht sie nach unten und entdeckt geschockt ihre verstorbene Tochter, die sich gerade etwas zu essen machen möchte. Da Camille keinerlei Erinnerungen an den Unfall hat und wie viele Jahre seither vergangen sind, verhält sie sich vor ihrer Mutter so, als ob nichts geschehen ist. Auch ihre Mutter lässt sich zunächst nichts anmerken. Währenddessen kehren noch andere ehemalige Bewohner der idyllischen Kleinstadt aus dem Jenseits zurück.

Im Jahre 2014 wurde diese Serie bereits in Frankreich produziert und hatte einen sehr großen Erfolg. Da die Amis ja lieber ihr eigenes Ding drehen wollen, ist ja nichts neues. So hat man die komplette Story einfach neu verfilmt. Als TV Produktion hat sich Netflix dem ganzen angenommen, die ja auch schon mehrfach Serien herausgebracht haben. Die einen mal mehr, die anderen weniger erfolgreich.

The Returned ist von der Grundidee her wirklich super. So etwas gab es in dieser Form auch noch nicht. Gerade jetzt, wo ein Zombiefilm (oder Serie) nach dem anderen aus dem Boden schießt, ändert man einfach mal die Thematik und die Toten kommen nach Hause und leben ihr Leben einfach so weiter. Wobei sie nicht wissen, was mit ihnen passiert ist und dass sie eigentlich nicht mehr am Leben sind. So auch in dieser (jetzt) amerikanischen Kleinstadt passiert ist. Doch von kurz verstorbenen bis hin zu fast 30 Jahren, kommen die Toten zurück. Wobei auch nicht alles, sondern immer nur ein paar.

Natürlich fragt man sich als erstes, wie es sein kann, dass man einfach so wieder aufsteht und am Leben ist. Die Frage bekommen wir leider nicht beantwortet, aber auch so ist es super interessant und es macht echt viel Spaß zu schauen, wie das ganze verläuft. Je nachdem wie lange derjenige tot ist, können sich alle noch an die Person erinnern. Doch was macht man? Was erzählt man den Leuten? All das hat man echt gut gelöst. Dazu kommt noch ein dunkles Geheimnis und auch, dass es immer mehr Vorfälle und auch Todesfälle gibt. Man darf schon jetzt auf die 2. Staffel gespannt sein.


Wertung 7,5 / 10
Mit freundlicher Unterstützung von


Post comment as a guest

0
  • Kein Kommentar gefunden
  • Neu

  • Beliebteste News

Loading
Loading