Lavalantula - Angriff der Feuerspinnen



Originaltitel: Lavalantula
Herstellung: USA 2015
Regie: Mike Mendez
Darsteller: Steve Guttenberg, Nia Peeples, Patrick Renna
Laufzeit: 84 Minuten
Freigabe: FSK 12






Inhalt :

Im Vulkangestein Santa Monicas regt sich ein altertümliches Grauen: Lavaspuckende Riesenspinnen mit einem Außenskelett aus Vulkanglas brechen aus den Felsen hervor und suchen Los Angeles heim. Zu den ersten Leuten, die mit der todbringenden Gefahr konfrontiert werden, zählt auch der abgehalfterte Action-Held Colton West (Steve Guttenberg): Nachdem er in den 1990er Jahren noch groß im Geschäft war, jüngst aber nur noch Jobs in albernen Monsterfilmen mit billigen Effekten an Land ziehen konnte, bekommt er durch das Erdbeben und die verheerende Folgen der Katastrophe nun die Gelegenheit, sein Fachwissen in der realen Welt unter Beweis zu stellen. Er lässt nichts unversucht, um den Vormarsch der Monster zu verhindern - ärgerlich nur, dass ihm die Leute die Geschichte aufgrund seines Rufes als ehemaliger Filmstar erst glauben, als es schon zu spät ist...


SplatGore´s Meinung :

Der nächste Trashfilm wird auf die Menschheit losgelassen! Nachdem man schon öfters Filme um Spinnen gedreht hat, hat Regisseur Mike Mendez (hatte vorher auch einen trashigen Spinnenfilm gemacht) mal wieder einen raus gehauen, den man natürlich zu keinem Zeitpunkt ernst nehmen kann. Leider aber versucht der Film ernst zu sein, was natürlich total in die Hose geht. Aber nun gut. Der Film ist so abgedreht, dass man am liebsten ausschalten würde, aber irgendetwas hindert einen daran, da man doch sehen will, wie es weiter geht.

Was sehr erfreulich ist, dass man in dem Film gefühlt den ganzen Cast von der Police Academy Reihe mit an Bord hat. Vor allem Steve Guttenberg (damals der Mahony) wird hier zum Star des Filmes. Als Actionstar nimmt er die Sache selbst in die Hand und fängt an, gegen diese Kreaturen zu kämpfen. Das stellt sich gar nicht so einfach heraus, vor allem da die Lava Spinnen auch Feuer spucken können und so in Sekunden töten können. Eine FSK 12er Freigabe ist manchmal schon verwunderlich, aber vermutlich hat man sie deshalb bekommen, weil es eben total schräg und abgedreht ist.

Die Effekte stammen hier natürlich alle am PC. So gekünstelt wie manche Effekte gemacht worden sind, sind sie teilweise so schlecht, dass sie schon wieder gut sind. Natürlich ist das nicht ein Film, den man in den Player legt und einen gemütlichen Filmabend erwartet. Vielmehr ist es eher ein Partyfilm, bei dem Bier und ein paar Freunde die bessere Option wäre. Aber genau das erwartet man von dem Film im Vorfeld auch schon.

6 / 10



Mit freundlicher Unterstützung von

Anbieter: Tiberius Film
Verpackungt: Amaray
Sprache: Deutsch, Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel: Deutsch



{youtube}p8E3n5XS42A{/youtube}


Screenshots

















Post comment as a guest

0
  • Kein Kommentar gefunden
  • Neu

  • Beliebteste News

Loading
Loading