We are still here



Originaltitel: We are still here
Herstellung: USA 2015
Regie: Ted Geoghegan
Darsteller: Barbara Crampton, Andrew Sensenig, Lisa Marie
Laufzeit: 83 Minuten
Freigabe: FSK 16





Inhalt :

Nach dem tragischen Unfalltod ihres Sohnes ziehen Paul (Andrew Sensening) und Anne Sacchietti (Barbara Crampton) aufs Land, um dort einen Neuanfang zu wagen. Doch schon bald kommt es in dem Haus zu unerklärlichen und verstörenden Vorfällen. Die Eheleute beschließen, sich von einem befreundeten Paar helfen zu lassen, das schon mit zahlreichen übernatürlichen Phänomenen zu tun hatte. Als diese ins Haus kommen, um dem Spuk ein Ende zu bereiten, stellt sich schnell heraus, dass hinter den Attacken eine nach Rache dürstende Geister-Familie steckt. Anne und Paul entdecken außerdem, dass das ruhige Städtchen, in das sie gezogen sind, ein schreckliches Geheimnis birgt. Während sie versuchen ihre Trauer zu überwinden, müssen sie sich gegen Lebende und Tote gleichermaßen behaupten. Die drohen nämlich, ihre Seelen und die ihres Sohnes für immer in die Hölle zu schicken.


SplatGore´s Meinung :

Spukfilme sind derzeit so beliebt, dass sie natürlich auch wie Sand aus dem Boden schießen. Da ist es immer schwer eine geeignete Auswahl zu treffen und nicht seine Zeit zu verschwenden. Mit We are still here gibt es mal wieder einen Gruselfilm der besseren Art. Hier wird noch schön auf die Grusler von früher eingegangen. Die gute alte Schule blitzt hier immer mal wieder hervor, was in der heutigen Zeit wirklich erfreulich ist. Das ganze basiert auf den Mythos von H.P. Lovecraft (was man auch sieht).

Die Story ist natürlich nicht neu. Es passiert eine lange Zeit sehr wenig bis gar nichts, aber es entwickelt sich dann zunehmend. Hier und da passiert mal etwas und man denkt, dass das alte Haus ja Schuld ist und solche „merkwürdigen“ Vorkommnisse normal sind und passieren können. Doch es spitzt sich immer mehr zu und irgendwann merkt das Ehepaar, dass sie in dem alten Haus nicht alleine sind. Doch es ist nicht ihr toter Sohn, der Kontakt zu ihnen sucht. Es ist etwas anderes, dass es auf sie abgesehen hat……

Gegen Ende hin wird der Film richtig blutig. Es gibt Headshots zu sehen und weitere blutige Sachen bekommt man zu sehen. Zimperlich geht man auch hier nicht vor. Vor einigen Jahren hätte man hier noch Probleme bekommen, aber dennoch hat man mit der FSK 16 Freigabe alles richtig gemacht. Wer solche alten Grusler wie etwa Amytiville und Konsorten mag, der wird auch hier seine Freude haben.

7 / 10


Mit freundlicher Unterstützung von


Die Blu-Ray:

Anbieter: Tiberius Film
Verpackungt: Amaray
Sprache: Deutsch DTS HD Master Audio 5.1
Untertitel: Deutsch


{youtube}FDJbCMvv9IU{/youtube}



Screenshots

















Post comment as a guest

0
  • Kein Kommentar gefunden
  • Neu

  • Beliebteste News

Loading
Loading