Tanz der Teufel





Originaltitel: Evil Dead
Herstellung: USA 1982
Regie: Sam Raimi
Darsteller: Bruce Campbell, Ellen Sandweiss, Hal Delrich, Betsy Baker
Laufzeit: 85 Minuten
Freigabe: FSK 18





Inhalt

Ashley will mit seinen Freunden eigentlich nur Urlaub in einer kleinen Hütte mitten im tiefsten Wald machen. Doch als er zufällig im Keller der Hütte auf die Aufzeichnungen eines Wissenschaftlers und ein seltsames okkultes Buch, das Necronomicon, stößt, weckt er uralte böse Kräfte. Plötzlich wird der Urlaub zum gnadenlosen Höllentrip, denn alle dämonischen Mächte versammeln sich zu einem blutig-lustigen Schlachtfest...


Noodles´ Meinung

Mit Tanz der Teufel hat Sam Raimi nicht nur den ersten Teil seiner bekannten "Evil-Dead-Trilogie" geschaffen, sondern auch einen Meilenstein des gewalttätigen Horrorfilms.
Selten schafften es Horrorfilme so gekonnt wie Raimi's Tanz der Teufel Gewalt mit Spannung und (sehr) schwarzem Humor zu verbinden.
Die Innovationen schlagen einem schon zu Anfang direkt ins Gesicht. Nämlich als wir einem wilden Ritt durch den Wald aus Sicht des Bösen folgen. Dafür hat Raimi eigens die Shaky Cam (eine auf einem Holzbrett befestigte und dann durch den Wald getragene Kamera) entwickelt. Und auch sonst bekommt man allerhand ausgefallene Einstellungen zu sehen.
Spätestens nach der berühmten Baumvergewaltigung sollte klar sein, dass der Wald mehr als nur ein Wald ist und die Dämonen nichts Gutes im Schilde führen. (auch wenn die Vorzeichen dem aufmerksamen Zuschauer schon früher verraten, das da was im sprichwörtlichen Busch ist).
Es wird wild gesplattert und hin und wieder darf auch mal geschmunzelt werden, ohne dass die Spannung verloren geht, was hauptsächlich auf Bruce Campbells' gelungene Darstellung des tollpatschigen Ash zurück zuführen ist.
Aber auch die restlichen Mimen machen ihre Sache für Laiendarsteller erstaunlich gut und schaffen es zusammen mit den wunderbaren Einstellungen und dem gelungenen Set, dem Zuschauer, die klaustrophobische Atmosphäre des Films zu vermitteln.

Tanz der Teufel ist und bleibt einfach "The ultimate experience in grueling Terror".

Wertung: 10 / 10




Die DVD

Anbieter: Laser Paradise
Verpackung: Amaray
Sprachformate: Deutsch: Dolby Digital 1.0 (Mono)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Extras:


  • Kapitel- / Szenenanwahl

  • Animiertes DVD-Menü

  • Filmographie
  • Neu

  • Beliebteste News

Loading
Loading