Interviews

Rose, Timo

Interview zwischen SplatGore (SG) und Timo Rose (TR) vom Januar 2007.






(SG): Hallo Timo,

schön das du dir ein paar Minuten Zeit für uns genommen hast um uns ein paar Fragen zu beantworten:


TR: jederzeit... ich hab zu danken



(SG): Wie kam es dazu, dass du dich für das Filme drehen so interessiert hast? Wie hat das alles angefangen und wie alt warst du?


(TR): Ich war ca. 6, sah Filme wie American Werewolf und Poltergeist im TV. Das war der Anfang. Später, mit 11 oder 12 Jahren , erschreckte ich meine Mutter mit eigens kreierten Wunden und so weiter. Das war der Anfang. Wenig später drehte ich meinen ersten 70minüter im Alter von 12 Jahren.



(SG):Was waren deine ersten Filme?


(TR): Oh je, das waren "The Incomprehensible" und "Scratchers" (lacht)
Es waren nette Versuche im Alter von 12 oder 13 Jahren, aber immerhin auf Spielfilmlänge.



(SG): Dein erster richtiger Film war ja Mutation, der eingeschlagen hat wie eine Bombe. Erzähl uns bitte etwas von damals und wie es seitdem weiter ging.


(TR) Seitdem tat sich eine Menge. Es folgten viele weitere Filme wie "Midnights Calling" oder "Rigor Mortis" etc. Der neuste ist derzeit BARRICADE, ein amerikanische Produktion und mein bis dato bester Film.



(SG): Warum hast du dich gerade in das Horror und Splatter Genre gewagt und nicht etwa Komödien, oder Actionfilme gedreht?


(TR): Ich denke das liegt daran, das man alles weitergeben und vermitteln möchte was einen fasziniert. Auf der anderen Seite ist
dargestellte oder besser fiktive Gewalt (im visuellen dargestellt) immer auch eine Art Abschreckung. Das alles ist eine Art Ventil , um negatives aufzuzeigen. Und der letzte Punkt ist: es ist pure Unterhaltung.



(SG): Welches war dein erfolgreichster Film und hättest du das vorher erwartet?


(TR): Mein erfolgreichster Film ist schon jetzt BARRICADE, da dieser schon in einige Länder verkauft wurde und es auch in den USA eine schöne Veröffentlichung geben wird. Aber im Endeffekt gibt es keinen Film von mir der wirklich schlecht gelaufen ist. Jedoch bricht Barricade auch schon auf Grund der Vorbestellungen über Amazon.com etc sämtliche Zahlen.



(SG): Du hast ja auch schon in ein paar Filmen vor der Kamera gestanden, wie war es für dich und stehst du lieber vor, oder hinter der Kamera?


(TR): Ich mag beides, aber stehe lieber hinter der Kamera. Ich muss meine "Fresse" nicht mehr sehen um es cool oder toll zu finden in einem Film mitzuspielen. Es sei denn eine Rolle sagt mir wirklich zu, dann spiele ich diese natürlich. Aber wie schon erwähnt, ich bin auch gern hinter der Kamera, und es ist ein verdammt guter und Fun-bringender Job.



(SG): Gibt es eine(n) Schauspieler/in mit dem/der du gerne einmal zusammen arbeiten würdest?


(TR): Einfach nur mit Leuten die potential haben, oder Schauspieler die wissen was sie tun und zu tun haben. Mir sind die "Gesichter" der Vetternwirtschaft egal, ich arbeite gern mit Talenten oder Schauspielern die mit Herzblut hinter der Sache stehen. Das ist es auch, was dann später das Resultat, also den Film ausmacht.



(SG): Anja Gebel hat ja schon in ein paar Filmen von dir mitgespielt. Wird man sie in Zukunft wieder in einen deiner Filme sehen können? In deinem neusten Film (Mutation) war sie ja auch wieder mit dabei.


(TR): Wer weiss. Sie hat im Moment eine Menge zu tun. Aber wenn sich die Gelegenheit gibt und die Rolle auf sie passt, warum nicht.



(SG): Es kommt auch bald der vierte Teil der Mutation Reihe raus. Ist es ein offizieller Teil, da ja von Teil 2 und 3 ein paar Szenen mit einfliessen, oder was erwartet uns?


(TR): Es ist beides, ein RECUT der Teile 2 und 3, sowie aber auch ein völlig neuer Film, da es eine komplett neue Handlung gibt, eine neue musikalische Untermalung und natürlich eine Menge neues Material, welches neu gedreht wurde. Z.B. hat "MR GOLDMANN" (Thomas Kercmar) einen komplett anderen TOD als in Teil 3. Er und Benny König (Andreas Pape) sind sogar so etwas wie "Freunde" Man muss diesen Film einfach sehen, denn er ist das Resultat was wir alle damals wollten. Dieser Film war
2003 schon in unseren Köpfen, und jetzt wurde es endlich realisiert.



(SG): Wie kamst du dazu diesen Film zu drehen?


(TR): Mehr oder weniger habe ich da ja schon beantwortet, aber es musste einfach noch ein Abschluß her, der zeigt was "AUCH" hätte in Teil 3 passieren können, oder besser, wie Teil3 eigentlich hätte sein "müssen". Andreas Pape und Thomas Kercmar spielen in diesem Teil der Reihe wie nie zuvor. Die neuen Szenen sind wirklich sehr, sehr schön geworden. Der Film ist für die ganzen Fans dieser Reihe, aber ich denke auch für Leute, die die ersten 3 nicht mochten.



(SG): Was mir aufgefallen ist, das du dich in div. Horror Foren rumtreibst und dort mit deinen Fans auch ganz locker umgehst und mit ihnen quatschst.


(TR): Klar, bin ja auch nicht mehr oder weniger als jeder andere User in einem Forum. Ich mag es zu kommunizieren, neue Leute kennen zulernen und einfach auch mal abschalten zu können. Ich mag es einfach dort zu lesen, zu schreiben und Spaß zu haben. Zumal gibt es keinen besseren Kontakt zu den Fans als so, da nicht täglich ein Festival ist oder man sich auch nicht jeden Tag so über den Weg laufen würde. Ich mags halt ;-) - (SG): Was uns Fans natürlich umso mehr freut glücklich



(SG): Dein neuer Film Barricade wird ja schon in den höchsten Tönen gelobt. Bitte erzähl uns ein wenig was über den Film.


(TR): BARRICADE ist ein reiner Horrorfilm, kompromisslos und unterhaltsam. Das die ganzen Kritiken weltweit allerdings so positiv
sein würden, hätten wir vorher nicht gedacht. Das hat mich überrascht und erfreut zugleich, keine Frage. In erster Linie ist es ein Film über Freundschaft, vergeudete Liebe, und dem Kampf ums Überleben, oder zu was Menschen fähig sind , wenn sie A) anderen etwas antun , oder B) gezwungen werden sich zu verteidigen. Ich hoffe man versteht die vielen kleinen Symboliken in dem Film (lacht)
Er ist hart und schonungslos, und wir zeigen Effekte, die bis dato nie so gezeigt wurden, wir blenden nicht ab.



(SG): Warum wurde der Film schon in Süd,- Amerika veröffentlich, aber bei uns in Deutschland noch nicht?


(TR): Der Film wird jetzt in den USA veröffentlicht etc, das liegt in erster Linie daran das die Produktionsfirma eine Amerikanische ist und es für ein deutsches Release noch keine deutsche Tonspur gibt. Man möchte ja auch keine Zeit vergeuden und erst releasen wenn eine Synchro fertig ist. Aber derzeit stehen die Produzenten mit diversen Labels in Verhandlung und ich sehe dem ganzen Positiv entgegen.



(SG): Und wann kann man in etwa mit einer Veröffentlichung rechnen?


(TR): Das kann ich leider nicht sagen, da es nicht in meiner Hand liegt. Aber ich denke es sollte möglich sein im Sommer eine
deutschsprachige DVD in der Hand zu halten, sofern alles so gut läuft wie bisher. Aber zugegeben, das Ausland ist da etwas
Geschäftsorientierter. Die greifen direkt zu wenn ihnen etwas gefällt.



(SG): Wirst du deine Filme nun auch mehr in den Staaten drehen, oder bleibt Barricade da eine Ausnahme?


(TR): Sowie als auch. Im März bin ich z.B. in Italien um dort am Film "Darkness surrounds Roberta" zu arbeiten. Ich werde die Special Effects machen. Des weiteren kamen in den letzten 2 Wochen Anfragen aus den USA, dort Regie zu führen. Warten wir also mal ab.



(SG): Es wird auch gesagt, das du mit diesem Film das Terrain des Amateurfilms endgültig verlasen hast. Was sagst du dazu?


(TR): Oh je, das soll nicht arrogant klingen, aber: JA! (lacht) - Definitiv. Es arbeiteten und arbeiten viele Profis an Barricade, welche
die Hollywood- Erfahrung haben etc.



(SG): Wie stehst du zu dem Thema Zensur?


(TR): Dazu steh ich gar nicht. Zensur ist immer eine Art der Bevormundung, und als Erwachsener und eigenständiger Mensch möchte ich das nicht zulassen. Jedoch befürworte ich den Jugendschutz, welcher auch in diesem Land gut funktioniert. Nur die einem entgegenspringende Zensur wird von mir verachtet.



(SG): Was kann man in Zukunft von dir erwarten, hast du schon neue Projekte?


(TR): Es gibt neue Projekte. Gerade ist das Buch zu "BARRICADE 2" fertig geworden, und 2 weitere Bücher anderer Autoren liegen auf meinem Schreibtisch. Dann ist da ja auch meine musikalische Seite, und mein neues Album wird ebenfalls dieses Jahr erscheinen. (wer Infos möchte, bitte hier: www.myspace.com/hannibalgermaica . Es gibt eine Menge zu tun ;-)



(SG): Dann bedanke ich mich vielmals für das Interview und übergebe das letzte Wort an dich:


(TR): Ich habe zu danken. Und verbleibe einfach mit lieben Grüßen an all meine Fans, Freunde und allen anderen.



( 0 / 0 votes)
  • Neu

  • Beliebteste News

Loading
Loading